Hinter den Kulissen

Wer und was ist eigentlich die FUTTERBOX ? Und was passiert da eigentlich wenn keine Futterausgabe ist ? Dieses "Geheimnis" wird hier gelüftet. Seit fast 2 Jahren ist die FUTTERBOX ein fester Bestandteil in der Südstadt in Wilhelmshaven geworden und somit eine große Hilfe für viele Wilhelmshavener Bürger und ihren tierischen Lieblingen. Es ist also an der Zeit mal "Hallo" zu sagen. In den nächsten Tagen stellen sich unsere helfenden Hände vor!

Eske Rötzer

 

Nicht wegzudenkende helfende Hand, Social Media

 

„Hallo ich bin Eske 👋🏻,


ich helfe immer donnerstags bei der Futterausgabe und kümmere mich um unsere Social Media Präsenz. Ich studiere Wirtschaft an der Jade Hochschule und die ehrenamtliche Tätigkeit in der Futterbox ist für mich der perfekte Ausgleich neben dem Studium. Auf die Idee mitzuhelfen, hat mich meine Mama Nicol gebracht, die ebenfalls jeden Donnerstag in der Futterbox mitwirkt! Ich freue mich, durch die Hilfe unserer lieben Spender, unzählige Tiere mit ihren Besitzern glücklich zu machen.“

 

Nicol Mahnken

 

Kassenwart und gebende Hand bei der Futterausgabe 

 

"Hallo ich bin Nicol Mahnken",
ich bin der Kassenwart der FUTTERBOX und auch eine der gebenden Hände, die donnerstags die Taschen und Körbe unserer Kunden füllt. Außerdem auch eines der Gründungsmitglieder und somit seit Januar 2020 dabei. Warum bin ich Teil der FUTTERBOX? Ich habe schon immer gerne geholfen und gespendet. Sigrids Idee der FUTTERBOX hat mir die Möglichkeit gegeben, das in einem viel größeren Rahmen zu tun. Ich bin Mutter von 3 Kindern, arbeite hauptberuflich in der Meeresforschung und einige kennen mich durch mein kleines Unternehmen, das "Liebevolle Gedöns". Damit sind meine Wochenstunden eigentlich schon immer ausgefüllt, aber der Donnerstag Nachmittag gehört dem Ehrenamt und der FUTTERBOX.....und darauf freue ich mich jede Woche.

 

Sigrid Osterloh

 

1. Vorsitzende

 

"Hallo ich bin Sigrid Osterloh", 


ich bin die erste Vorsitzende der FUTTERBOX und diejenige die diese Idee 8 Jahre mit sich herumgetragen hat. Manchmal dauern gute Dinge halt etwas länger.  Ich habe die Not gesehen und musste etwas tun. Im Jahr 2019 haben sich dann die richtigen Menschen versammelt und die FUTTERBOX war geboren. Geboren ist das Stichwort, ich bin Mutter von 5 Kindern und Lehrerin im Ruhestand. Und ich backe die weltbesten Kuchen sagen die anderen FUTTERBOXLER. Ich muss sie damit ja bei Laune halten dachte ich. Aber das ist gar nicht nötig. Alle machen das auch ohne meine Kuchenbestechungen gerne !